Der perfekte Hula-Hoop-Reifen

Inhaltsverzeichnis

Die Ursprünge des Hula-Hoop-Reifens

Viele denken, dass es Hula-Hoop erst seit rund 70 Jahren gibt, doch weit gefehlt.

Schon rund 500 Jahre vor Christus gab es bereits Kinder, welche bereits mit einer Art Reifen spielten. Diese waren aus Weinreben angefertigt.

Ägyptische Kinder von damals ließen diese auf Straßen oder Wege rollen beziehungsweise um die Hüfte rotieren. In der Hinsicht unterscheiden sich Kinder von damals nicht mit den Heutigen. Wenn es ums Spielen geht, dann ist diese Art der Beschäftigung zeitlos.

Dann haben später wiederum die Griechen solche Reifen als Mittel zum Sport genutzt. Der Spielspaß stand zu der Zeit wohl eher im Hintergrund, da der Sport auch in anderen Bereichen in der Zeit dominierte. Im vierzehnten Jahrhundert war der Reifen bei allen Altersklassen in Großbritannien beliebt.

Der Sportaspekt rückte in dem Jahrhundert wiederum in den Hintergrund. Hula-Hoops wurden nun vermehrt im religiösen Bereich, aber auch im Hobbybereich genutzt, wobei damals die Bezeichnung des Reifens noch nicht dieselbe wahr wie heute.

Der heute bekannte Begriff Hula-Hoop kommt ursprünglich von Hawaii. Seeleute waren zu Beginn des neunzehnten Jahrhunderts dort und stellten eine gedankliche Verbindung mit dem dort wohl traditionellen Hula Tanz, wo die Hüften geschwungen wurden und Hula-Hoop-Reifen her.

Kind mit Hulla Hoop Reifen

Einige Zeit später wurde das Spielen mit diesem aus dem Alltagsbereich verbannt, nachdem festgestellt wurde, dass die Nutzung solcher Reifen scheinbar gesundheitsschädigend sein soll.

In den 1950er-Jahren waren Hula-Hoop-Reifen plötzlich auch in anderen Ländern und auf mehreren Kontinenten plötzlich angesagt. Besonders in Australien ging der Kult sogar so weit, dass Kinder aus Materialien wie Bambus selbst solche Reifen herstellten und damit spielten. Ein Spielwarenhersteller namens Wham-O entwickelten unter der Regie von Arthur Melin und Richard Knerr Hula-Hoop-Reifen aus Kunststoff beziehungsweise Plastik.

Diese waren zur damaligen Zeit stabiler als die Bambusversion und fanden somit breiteren Anklang. Eine Statistik besagt, dass im Sommer des Jahres 1958 mindestens, wenn nicht sogar weit mehr als 100 Millionen Hula-Hoop-Reifen weltweit verkauft wurden. Der Trend hielt doch nicht lange an. Schon damals waren Trends genauso schnelllebig wie heutzutage.

Hula-Hoop Reifen kaufen – das musst du beachten

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Hula-Hoop-Reifen vergleichen und bewerten

Die Intention, warum man für sich oder die eigenen Kinder solch einen Reifen kaufen möchte, entscheidet darüber, welches Modell mit welchen Eigenschaften zum jeweiligen Anwender passt.

Nicht jeder Reifen ist auch für alle Nutzer gleichermaßen geeignet.

Dieser muss einfach zum Körper passen, damit Kreisen um die Hüfte nicht zur Qual wird. Ein großer Reifen braucht dementsprechend auch eine größere Rotationskraft, welche der Anwender aufwenden muss.

Kleinere Menschen kommen bei zu großen Reifendurchmessern schneller aus der Puste. Mit einem Reifen, welcher einen kleinen Radius hat, macht man also nichts falsch. In dem Fall bestimmt nicht immer das Größere über den Erfolg.

Bei der Reifenwahl kommt es zudem auch darauf an, ob der zukünftige Anwender bereits Erfahrungen im Hula-Bereich hat.

Es gibt Reifen, welche für das wöchentliche Fitnesstraining speziell ausgelegt sind. Diese haben einen etwaigen Durchmesser von ca. 0,90 Metern bis 1,10 Metern. Er ist somit größer und schwerer als die Spielzeugversion für kleinere Kinder.

Der perfekte Hula-Hoop-Reifen für Anfänger

Für Anfänger und Kinder eignen sich vorwiegend leichte Reifen mit geringem Durchmesser sowie Gewicht.

Wer in die Thematik erst einsteigt und sich ausprobieren möchte, macht damit nichts falsch. Wenn es um die Körperrotation geht, betreiben ältere Anwender mit einem kleineren Reifen oftmals viel mehr körperlichen Aufwand, um den Reifen in Bewegung zu halten. Die Hüfte muss sich mehr und schneller bewegen, man ist eher aus der Puste.

Der perfekte Hula-Hoop-Reifen für Fortgeschrittene

Es gibt Reifen, welche mit separaten Gewichten ausgestattet sind. Dadurch muss mehr körperlicher Aufwand betrieben werden, um diesen in der Körper- Bewegungsrotation sowie in Hüfthöhe zu halten. Das ist nicht nur anstrengender, sondern auch für den Körper intensiver.

Die integrierten Gewichte wiegen zusammen mit dem Reifen je nach Modell und Ausführung um die 1,5 Kilogramm oder auch mehr. Solche Reifen können auch mal bis zu 2 Kilogramm wiegen, sollten jedoch nur von erfahrenen Anwendern genutzt werden.

Diese Gewichte stellen den Körper vor besonderen Aufgaben, da die Belastung für diesen extrem steigt. Eine Nutzung von leichteren Reifen in Verbindung mit längeren Work-out Zeiten ist eher zu empfehlen als kurze Sessions mit zu schweren Reifen.

Hulla-Hoop LED-Reifen

Es gibt Hula-Tänzer, welche für sich etwas ganz besonderes darstellen und bei einem Auftritt hervor stecken wollen. Mithilfe eines LED-Hoop-Reifens bekommt der Anwender die Aufmerksamkeit, welche man sich während einer Aufführung erhofft. Besonders Kinderaugen von Zuschauern werden immer größer. Nicht selten steigt die Nachfrage nach Auftritten und Aufführungen in Bezug auf LED-Reifen.

Reifen derart blinken und leuchten in diversen Farbvariationen während der Rotation um den Körper. Es gibt sogar LED-Reifen, wo diese Effekte mithilfe von Fernbedienungen extern gesteuert werden können. Es fehlt dann nur noch, dass solche Reifen eine eigene Melodie abspielen.

Hula-Hoop-Reifen mit Massagenoppen

Eine noch relativ neue Variante bei Modellen rund um Hula-Hoop sind solche mit integrierten Massagenoppen. Diese fordern und fördern die Verbrennung von Körperfetten und trainieren die Muskeln noch mehr als herkömmliche Modelle. Zudem regen diese den Stoffwechsel sowie die Durchblutung entscheidend an.

Aufgrund eines gewissen Eigengewichtes sollten Anwender dabei drauf achten, die Belastungszeit zu steuern und das Work-out mithilfe solch eines Reifens lieber kürzer zu gestalten und einige Pausen zwischen durch einzulegen. Sobald Erschöpfungserscheinungen oder Schmerzen auftreten, ist es zu empfehlen, das Training zu beenden. Ein Reifen mit Massagenoppen sollte möglichst weiter unter 2 Kilogramm wiegen.

Solche Work-outs lassen sich auch mit Bauchweggürtel kombinieren. Dieser federt den Druck der Noppen und des Reifens etwas ab und schützt vor Hämatomen und blauen Flecken am Körper, welche bei Anfänger, die gerade erst angefangen haben, mit solchen Reifen zu trainieren auftreten können.

Noppen

für Kinder geeignet

für Anfänger geeignet

Synchain Hula Hoop

✔️

✔️

✔️

Swingfit Hula Hoop

✔️

✔️

✔️

Aiweite Hula Hoop

✖️

✔️

✔️

Mpio Hula Hoop

✖️

✔️

✔️

Socll Hula Hoop

✔️

✔️

✔️

Gindoly Hola Hoop

✖️

✔️

✔️

Creatck Hula Hoop

✔️

✔️

✔️

Haigou Reifen

✔️

✔️

✔️

Aoweika Hula Hoop

✔️

✔️

✔️

HZone 1,2-kg

✖️

✔️

✖️

Vagav Reifen 

✔️

✔️

✔️

Liumy Reifen

✔️

✔️

✔️

Wa Band Hula Hoop

✔️

✔️

✔️

Der beste Hula-Hoop-Reifen für Kinder

Aktuell und in der Gegenwart nutzen wieder viel mehr Kinder und auch Erwachsene die Plastikversion vom Hula-Hoop-Reifen.Gerade im Fitnessbereich oder in Mittagspausen im beruflichen Alltag finden diese großen Anklang.

Zu erwähnen ist noch, dass es verschiedene Ausführungen und Größen gibt. 

Abnehmen mit Hula-Hoop-Reifen – So effektiv ist Hula Hoop wirklich

Viele fragen sich, ob es tatsächlich möglich ist, mithilfe von Hula-Hoop-Reifen abzunehmen. Theoretisch kann man mit der Sportart abnehmen, wenn oft auch nur temporär und in unterschiedlicher Menge, was die Kalorienanzahl angeht.

Das Kreisen um die Hüfte ist sehr anstrengend und fordert den ganzen Körper nicht nur teilweise, sondern vollumfänglich. Fett wird verbrannt, der Stoffwechsel gefordert und Menschen, welche normalerweise keine große Freude am allgemeinen Sportreiben haben, entwickeln sogar Spaß dabei. Es gibt sehr viele Stars und Sternchen in der medialen Welt, welche bereits auf Hula-Hoop-Reifen als Abnehmgerät schwören.

Menschen, welche rund eine Stunde mit der Nutzung von Hula-Hoop-Reifen verbringen, verbrennen bis zu 600 Kalorien. Wer joggt, verbrennt im selben Zeitraum nur die Hälfte an Kalorien. Beim Joggen werden jedoch auch andere Zonen des eigenen Körpers trainiert als beim Hula-Hoop. Am Ende vergleicht man dann doch eher Äpfel mit Birnen, wenn es um solche Statistiken geht.

Generell ist festzustellen, dass Menschen, welche mehrmals pro Woche, also ein bis zwei Stunden am Tag den Hula-Hoop-Reifen als Trainingsgerät nutzen, sehr schnell erste Abnehmergebisse erzielen. Während Jogger mehr ihre Beine sowie Beinmuskulatur und Teilweise die Arme durch die Bewegung trainieren, geschieht das bei Hula-Hoop Nutzern im Bauch- und Taillenbereich.

Beim Training mit Hula-Hoop-Reifen ist es wichtig, sehr viel zu trinken, nicht nur vor, sondern auch während und nach dem jeweiligen Work-out. Eine ständig ausgewogene und gesunde Ernährung ist essenziell wichtig, damit der Kreislauf und Körper nicht irgendwann schlapp macht.

Was kann man sonst noch mit dem Hula-Hoop-Reifen machen?

Kombination von Hula-Hoop-Reifen und Pilates

Seit einiger Zeit gibt es einen neuen ultimativen Trend, welcher aus Amerika hinüber nach Europa geschwappt ist. Pilates wird neuerdings mit der Nutzung von Hula-Hoop-Reifen kombiniert

Das Ziel ist es hierbei, Geschicklichkeit, Balance aber auch verschiedene Muskelregionen rund um die Arme, Beine und dem Bauch zu trainieren, gegebenenfalls zu stärken.

Hoop Pilates

Bei Work-outs machen sich die jeweiligen Teilnehmer zuerst warm und dehnen sowie strecken ihre Gliedmaßen, um späteren Verletzungen oder Verkrampfungen vorzubeugen. 

Das Warmmachen geschieht mithilfe von Reifen, welche wie immer um die Taille kreisen. Anschließend nach dem Aufwärmen werden Pilatesfiguren und Bewegungen in diese Kreisbewegungen mit integriert.

Das kann auch im Sitzen geschehen, sofern man als Anwender eine gute Körperbeherrschung hat und die Drehrotation des Reifens um die Hüfte bereits perfekt gelingt.

Der Rhythmus und die Rotation sind das Entscheidende. Wenn währenddessen geeignete Musik läuft, welche zum Bewegen zusätzlich animiert, kann das nur von Vorteil sein. 

Musik kontrolliert die Körperbewegungen dann, wenn der Kopf etwas braucht, wonach er sich bei dem Work-out richten kann, um die Bewegung über einen längeren Zeitraum auszuführen.

Das Finden des eigenen Fokus in Verbindung mit der Zentralisierung auf diesen ist hierbei sehr wichtig. Es ist wie beim Joggen. Menschen, die das tun, haben oft Musik dabei und Kopfhörer im Ohr.

Durch den Rythmus werden diese animiert, die Bewegung gleichmäßig und auch vielleicht länger auszuüben, als es ohne Musik wahrscheinlich möglich wäre. Die Motivation spielt also eine ganz entscheidende Rolle, wie bei jeder anderen Sport- oder Beschäftigungsart auch.

Hula-Hoop Reifen Fitnesstraining

Hoop Dance

Wer vor hat, Hoop Dance ernsthaft zu betreiben, sollte auf leichte Reifen zurückgreifen. Mittelschwere Reifen eignen sich unter Umständen auch je nach körperlicher Konstitution des Nutzers. Für Armbewegungen und Choreografien, wo diese notwendig sind, finden Reifen von 60 Zentimeter bis hin zu 100 Zentimeter im Durchmesser Anwendung.

Einsteiger setzen zuerst auf normale Reifen mit geringem Gewicht. Modelle mit separaten Extragewichten oder Massagenoppen finden beim Hoop Dance eher nicht so großen Anklang und können aufgrund ihrer speziellen Eigenschaften sogar eher hinderlich sein.

Wer tanzt, will auch optisch auffallen. Neben dem richtigen Outfit muss auch der benutzte Hoop Dance Reifen gut aussehen. Die Reifenoptik wertet die ganze Choreografie visuell auf und bietet den Zuschauern ein separates Schauerlebnis.

Gesundheitsreifen

  • Magnete oder Noppen sind oft Bestandteile
  • Anregung des Stoffwechsels und der Fettverdauung
  • können kleinere Verletzungen wie blaue Flecken begünstigen

Fitness- und Gymnastikreifen

  • geeignet für Gymnastik
  • auch für Anfänger geeignet
  • wiegt 1 bis 3 Kilogramm

Tanzreifen

  • Maximal 90 cm im Durchmesser
  • unter 2 cm dick
  • anwendbar bei Choreografien und Tänze
  • sehr leicht und auch klein
  • nur für Fortgeschrittene geeignet
Quellen

T. K. Caughey. (1960). Hula-Hoop: An Example of Heteroparametric Excitation. American Journal of Physics 28, 104-109. https://doi.org/10.1119/1.1935069

Rohman, U. (2019). Hula hoop game: its use and implication for physical fitness. Jurnal SPORTIF : Jurnal Penelitian Pembelajaran5(2), 249-264. https://doi.org/10.29407/js_unpgri.v5i2.13162

Garcia-Falgueras, A. (2016) Hula Hoop in Fitness and the Centripetal Force. Psychology7, 1503-1517. doi: 10.4236/psych.2016.713147.